Lustiges IT-Fundstück fuer zwischendurch.

07Okt20100

Rainer Schulz » vor Ewigkeiten am 07. Oktober 2010 um 17:30 » 1404 Klicks » 0 Kommentare

Fun 

Diese Erlaeuterung, was ein IT'ler ist, hat heute einer meiner Mitstreiter in der Schule auf stupidedia.org gefunden. Dieses wollte ich euch nicht vorenthalten.

Viel Spass!

Der IT'ler

Ein IT'ler ist eine Weiterentwicklung des normalen Menschen, der Koffein zu Computer-Schwachsinn verarbeitet. Das Gegenstueck zu ihm ist der DAU mit einem PEBKAC. IT'ler lieben Abkuerzungen.

Fuer franzoesischsprachige Menschen ist IT'ler die Bezeichnung fuer einen ehemaligen deutschen Diktator.

Funktionsweise

IT'ler leben nicht. Sie sind Wesen die halb aus Computer und halb aus Mensch bestehen. Allerdings gibt es vier bis fünf Sachen, die ein IT'ler benoetigt um zu funktionieren:

  • Strom

  • Internet

  • Kaffee

  • Zigaretten (Alternativ dazu kann auch eine stark erhoehte Dosis Koffein verabreicht werden.)

  • Pizza

Lebenszweck

IT'ler haben das unersaettliche Bestreben die Computerwelt zu revolutionieren, wobei sie gnadenlos alles und jeden aus dem Weg raeumen welche sich ihnen in den Weg stellen. Ihre sogenannten Revolutionen haben entweder der Menschheit geschadet (siehe Windoof) oder fast vernichtet (siehe ebenfalls Windoof) Sehr selten haben sie auch Positives vollbracht, z.B. die Stupidedia, deren Diktatoren mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu den IT'lern gehoeren.

Vorkommen

Der natuerliche Lebensraum eines IT'lers ist der Serverraum. Gewoehnlich ist er umgeben von unzaehligen Pizzaschachteln, einem Dutzend Rechnern und ganz vielen Servern. Einige Exemplare des IT'lers, die es geschafft haben sich im Ansatz zumindest soziale Kompetenzen anzueignen, verfuegen darueber hinaus ueber ein Telefon was zumindest ans Nerdnetz angeschlossen ist. In seltenen Faellen kann es passieren, dass das Telefon auch ans oeffentliche Telefonnetz angeschlossen ist.

Bei Tageslicht und auf offener Strasse wurde noch kein IT'ler gesehen.

Bezahlung

IT'ler welche sich in einem Anstellungsverhaeltnis zum Herrgott befinden (in der Regel Firmen wie Microsuck, Goeoegle oder eBucht) werden mit Gadgets bezahlt. Meist handelt es sich dabei um uebergrosse TFT's am Arbeitsplatz, aufgemotzte Quadcore Rechner und ganz viel Spielzeug fuer den USB Port. Zudem bekommen einige auch Verpflegungsgutscheine von ihrem Arbeitgeber. Einige Glueckliche kriegen auch zudem noch einen Hungerlohn.

Was tue ich wenn ich einen IT'ler sehe?

In dem Falle einer Begegnung mit einem IT'ler helfen diese Dinge:

  • Kruzifix, viel Knoblauch und Holzpfloecke.

  • Das Bild eines Programmes, welches er selbst vehunzt hat; dies wird den boesartigen IT'ler garantiert in den Selbstmord treiben!

  • Ein zerschnittenes Netzwerk oder Computer-Stromkabel bzw. zerstoerte Hardware, welche den IT'ler zu manischen Depressionen und der unloesbaren Frage nach dem Sinn und somit in den Selbstmord treiben wird!

  • Eine Atombombe (besser mehrere).

  • Wasser und Seife.

 

Schlagwörter »      

Über den Autor

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

 
  1. Alter eines Zeitstempels mit PHP ermitteln » 04. Mai 2011
  2. Optimierung des Blogs mit PHP » 18. April 2011
  3. Aus gegebenem Anlass - start des IT08 Portals » 19. Oktober 2010

Kommentare zum Artikel

  • #1 » von Console » am 20. Oktober 2017 um 12:38

    Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

markierte (*) Felder sind Pflichtfelder

E-mail wird nicht veröffentlicht

nur "http://" Adressen sind erlaubt