LibreOffice unter Ubuntu 10.10 installieren

13März20114

Rainer Schulz » vor Ewigkeiten am 13. März 2011 um 19:05 » 2774 Klicks » 4 Kommentare

Ubuntu OS 

Vorwort

Da die Installation von LibreOffice nicht so einfach zu sein scheint, habe ich nun schon ein paar Bekannten geholfen LibreOffice zu installieren. Das ist auch der Grund, warum ich hier ein kleinen Tutorial dafür schreibe.

LibreOffice wird von der Firma "The Document Foundation" angeboten und ist der Nachfolger bzw. die Entwickler- und Communityweiterenwicklung von OpenOffice. LibreOffice liegt momentan in der Version 3.3.1 vor welche am 23. Februar 2011 veröffentlicht wurde und steht unter der Creative Commons Lizenz "Attribution-ShareAlike 3.0 Unported" (CC BY-SA 3.0).

LibreOffice installieren

Download

Als ersten Schritt laden wir uns das Installationspaket und die Sprachpakete von libreoffice.org herunter. Bei den Einstellungen auf der Downloadseite stellen das Betriebssystem auf "linux x86 (deb)" oder "linux x64 (deb)" und die Sprache auf "de-Deutsch", danach stehen bei x86 diese 3 Dateien zum Download bereit:

  • LibO_3.3.1_Linux_x86_install-deb_en-US.tar.gz

  • LibO_3.3.1_Linux_x86_langpack-deb_de.tar.gz

  • LibO_3.3.1_Linux_x86_helppack-deb_de.tar.gz

Diese Dateien laden wir in den Ordner "Downloads" herunter und entpacken sie. In jedem der 3 entpackten Ordner liegt ein Ordner "DEBS" zusätzlich liegt in der "...install-deb_en-US" im Ordner "DEBS" noch der Ordner "desktop-integration", diese sind nun für die Installation wichtig.

Installation

Nachdem nun die 3 Archive entpackt sind müssen wir das Kommandozeilentool "Terminal" von Ubuntu starten. Als erstes wechseln wir im Terminal in den Ordner "DEBS" der "...install-deb_en-US".

cd /home/$USER/Downloads/LibO_3.3.1rc2_Linux_x86_install-deb_en-US/DEBS

Dort führen wir folgendes Kommando aus:

sudo dpkg -i *.deb

Die Installation muss mit dem Benutzerpasswort bestätigt werden. Ist die Installation der .deb-Dateien beendet, wechseln wir in den Unterordner "desktop-integration" (dieser ist für die Startmenüeinträge verantwortlich):

cd /home/$USER/Downloads/LibO_3.3.1rc2_Linux_x86_install-deb_en-US/DEBS/desktop-integration

Befindet man sich noch im DEBS-Ordner, kann man stattdessen auch dies schreiben:

cd desktop-integrations

Dort führen wir wieder das selbe Kommando aus:

sudo dpkg -i *.deb

Ist die Installation dort ebenfalls beendet, können wir nun die Sprachdateien installieren. Dazu wechseln wir in den Ordner "...langpack-deb_de":

cd /home/$USER/Downloads/LibO_3.3.1rc2_Linux_x86_langpack-deb_de/DEBS

Hier führen wir nun wieder das Kommando aus:

sudo dpkg -i *.deb

Zu guter Letzt wechseln wir in den Ordner mit den Hilfedateien:

cd /home/$USER/Downloads/LibO_3.3.1rc2_Linux_x86_helppack-deb_de/DEBS

Und, wie hätte es auch anders sein können, führen dort wieder dieses Kommando aus:

sudo dpkg -i *.deb

Nun können wir die LibreOffice Programme über Anwendungen » Büro aufrufen.

LibreOffice im Menü

Abschließendes

Ich hoffe dieses kleine Tutorial war verständlich und konnte euch bei der Installation von LibreOffice helfen. Ab der Ubuntuversion 11.04 Alpha, welche wohl im April erscheint, soll das LibreOffice-Paket über das Software-Center installierbar sein.

 

Schlagwörter »              

Über den Autor

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

 
  1. Firefox 4 unter Ubuntu 10.10 installieren » 11. April 2011
  2. JAVA und Netbeans unter Ubuntu 10.10 installieren » 19. Februar 2011

Kommentare zum Artikel

  • #1 » von Michael » vor Ewigkeiten am 01. April 2011 um 12:00

    Vielen Dank für das Tutorial, damit konnte ich LibreOffice auf meiner Maverick Distribution einwandfrei installieren.

  • #2 » von Rainer Schulz » vor Ewigkeiten am 01. April 2011 um 18:56

    Kein Problem. Es freut mich immer wenn ich helfen kann.

  • #3 » von Patrick » vor Ewigkeiten am 14. April 2011 um 20:12

    Auch mir hats sehr geholfen. Vielen Dank!

  • #4 » von Rainer Schulz » vor Ewigkeiten am 14. April 2011 um 22:22

    Kein Thema. :)

    Ich werde mal schauen, dass ich ein Paar Artikel mehr zu Linux schreibe. Ich hab auch schon jemanden an der Hand, der hier bald ein Paar Artikel zum Thema Linux veröffentlichen wird.

    MfG Rainer

Kommentar schreiben

markierte (*) Felder sind Pflichtfelder

E-mail wird nicht veröffentlicht

nur "http://" Adressen sind erlaubt